Diözesan Jungpfadfindertag 2013

Erschienen am 29. September 2013 in Berichte

eric

 

Am Samstag dem 28. September machte die Jungpfadfinderstufe einen Ausflug. 

Ziel war der Kletterwald in Kammerforst im Nationalpark Hainich. Vorher wollten wir uns aber noch mit den anderen Jungpfadfindern der Diözese treffen und sind nach Niederorschel gefahren. Das Thema um das sich der ganze Tag drehte war „Mut“, daher mussten wir uns am Anfang beweisen, indem wir die Namen der anderen Kinder herausfanden. Bei verschiedenen Spielen wurde viel Mut verlangt. Egal ob man sich mit Fremden Kindern eng auf einer Kiste zusammenschloß, oder den Blinden Partner sicher um die Hindernisse herumführte. Überwindung, Teamwork und Timing waren gefragt.

 

Jungpfadfinder im Hochseilgarten

Nach dem aufregenden Vormittag verschlangen wir ein leckeres Mittagessen im Pfarrhaus und machten uns in verschiedenen Autos auf den Weg nach Kammerforst.  Dort ging es erst in die Gurte, dann in die Seile und luftigen Höhen. Mit Kraft, Geschicklichkeit und Mut bewältigten wir die Stationen und falls es mal nicht weiterging, war immer schnell Hilfe zur Stelle. Hier ging dann unser Zeitplan in die Brüche. Die Parcours waren doch länger als erwartet und bis wir alle wieder sicheren Boden unter den Füßen hatten, war es statt 17.00 Uhr schon 18.00 Uhr gweworden. Im Eiltempo verabschiedeten wir uns von den anderen Kindern und dann ging es wieder mit dem Auto zum Bahnhof nach Mühlhausen, von wo aus wir den Heimweg antraten. Es war ein schöner und langer Tag gewesen. Ich denke die Gruppe ist etwas näher zusammengewachsen und hat gelernt, dass wir gemeinsam mehr erreichen können, als allein.

{phocagallery view=category|categoryid=23|limitstart=0|limitcount=0}

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.