Wölflinge auf Winterfahrt

Erschienen am 18. Januar 2013 in Berichte

doro

 

Mitten im kalten Januar haben sich die Wölflinge unseres Stammens für ein Wochenende auf die Georgsburg getraut. Aufgrund des Umstandes, dass die Leiter dieses Wochenende sehr kurzfristig geplant und vorgeschlagen hatten, konnten leider nur 4 Kinder (und 5 Leiter) mitkommen. Trotzdem haben wir alle ein wunderbares Wochenende miteinander verbracht. Ganz im Sinne des spannenden Themas: „Räuber“ haben wir den Samstag sowie den Sonntagvormittag gestaltet. Nachdem wir durch den Schnee zur Georgsburg gelaufen waren, war der erste Programmpunkt: Ankommen, Auspacken und Essen. An dieser Stelle sei gesagt das wir dabei nicht alleine waren. Die Pfadis hatten sich ebenfalls zu einem Wochenende dort verabredet und leisteten uns nun noch einige Zeit Gesellschaft.

Dank ihrer großartigen Vorarbeit hatten wir nicht nur ein bereits brennendes Lagerfeuer sondern auch ein geheiztes Haus.

Nachdem wir uns nun also ausgebreitet hatten und vom halb-gefrorenen Brot gesättigt waren, ging unser Lager spannend weiter. Ein Trupp von zwei Leitern hatte einen Räuber auf frischer Tat ertappt und verfolgte diesen nun durch den Wald. Um die anderen zu Hilfe zu holen legten sie hinter sich Wegzeichen aus. Als allerding die zweite Gruppe ankam waren die Räuber bereits entflohen. Die Beute jedoch hatten sie zurück gelassen. Doch alles in allem war dies eine wunderbare Möglichkeit gewesen den Wald um die Georgsburg zu erkunden. Als wir dann den Weg zurück gefunden hatten ging der Nachmittag und Abend mit vielen Spielen, einem tollen Abendessen und Stockbrot zu Ende. Nach diesem ersten gelungenen Tag, an dem wir viel erlebt und viel gefroren hatten konnten wir nun endlich in unsere warmen Schlafsäcke kriechen.

Durch den Einsatz der Leiter während der Nacht konnte die Wärme der Öfen bis zum Morgen erhalten bleiben. Nachdem es am nächsten Morgen auch der letzte Leiter aus seinem Schlafsack geschafft hatte wurde endlich gefrühstückt. Und danach ging der zweite Tag auch schon schnell seinem Ende entgegen. Denn nach dem ein oder anderem Spiel sowie einer Grundreinigung der Georgsburg ging es um die Mittagszeit bereits wieder nach Hause. Damit endete ein wirklich gelungenes Wochenende, welches hoffentlich allen Teilnehmern gefallen hat

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.