Frühhaik

Erschienen am 27. Mai 2014 in Berichte

tristan

 

Nach einer längeren Pause über den Winter ging es endlich wieder auf Fahrt. 5 Jungpfadfinder 3 Rover und 2 Leiter packten Rucksäcke mit Schlafsack, Isomatte, Zelt und Essen und brachen auf. Ein Wochenende sollte es in den Thüringer Wald gehen um dort zu Haiken.

Am 9. Mai fuhren wir mit dem Zug von Erfurt nach Bad Blankenburg im Thüringer Wald und liefen zu einer Jugendherberge. Dort waren wir nicht angemeldet und hatten uns eigentlich schon eine Alternative ausgedacht, was jedoch nicht nötig war, da uns die Herbergsleitung freundlicherweise gratis ein Bungalow und eine Wiese zur Verfügung stellte. Als Gegenleistung versprachen wir fleißig Werbung zu machen. Also wenn ihr in den Thüringer Wald fahrt, besucht die Herberger „Zum Greifenstein“!

Am nächsten Tag brachen wir ganz gemütlich gegen zehn Uhr auf und liefen weiter nach Schwarzburg. Es ging entlang der Schwarza, wo wir einen Feuersalamander sahen, und kurze Zeit später bogen wir aus dem Schwarzatal ab und wanderten über die umliegenden Berge. Auf denen hatten wir grandiose Aussichten über die Umgebung, welche auch noch besser aussehen, wenn man weiß, dass man das alles hochgelaufen ist. Nach etwa 25 km Wanderung waren wir ziemlich fertig. Um so glücklicher waren wir über den Platz, den wir fanden. Wir zelteten an einem einsamen Berghang mit fantastischem Blick durch das Tal. Nachdem die Feuerstelle gebaut und die Zelte aufgestellt war, entzündeten wir ein Lagerfeuer. Wir kochten uns essen über dem Feuer, sangen Lieder und hörten den Eulen zu.

Den nächsten Morgen gingen wir auch wieder sehr gemütlich an. Nachdem gefrühstückt war und die Zelte und die Feuerstelle abgebaut waren, gingen wir los. Auf unserem Weg bis nach Unterweißbach überraschte uns spontaner Hagel. Doch als wir am Bahnhof ankamen schien schon wieder die Sonne. Dort füllten wir unsere Flaschen auf, vernichteten alle Essensreste und fuhren erschöpft zurück nach Erfurt.

Erschöpft, nach Rauch stinkend aber glücklich landeten wir am Sonntag wieder in Erfurt.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.